2016 Oberpfälzer Wald - MoFa Stammtisch Indersdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2016 Oberpfälzer Wald

Touren
Ein Wochenendausflug in den Oberpfälzer Wald.
Dieses Mal organisiert von Felix und Manfred

Samstag 13.August 2016 Erdweg – Köngstein 218km:
Mariä Himmelfahrt fällt in diesem Jahr auf einen Montag, also ideal für einen kleinen Motorradausflug. Felix und Manfred wünschen sich die Fränkische Schweiz als Zielgebiet und werden kurzerhand als Freiwillige zur Planung der Ausfahrt erkoren.
Mit dem Gasthof zur Post in Königstein finden die Beiden dann auch eine angemessene Unterkunft für uns.
Petra, Felix, Manfred, Lorenz und Uli mache sich Samstag früh auf den Weg. Leider muss ich vormittags noch einen Termin war nehmen und mache mich deshalb erst gegen 11:00 auf den Weg.
Ziemlich erfolgreich folge ich kleinsten Sträßchen Richtung Norden. Kaum ein Auto behindert mich. Bayern scheint wie ausgestorben. Nachdem die Donau überquert ist passiere ich Orte wie Eitensheim und Pfahldorf. Bei Berching muss ich gar ein paar Meter auf der B299 um gleich wieder links in verkehrstechnisches Niemandsland einzutauchen. Es macht einfach Spaß ungestört über die Dörfer und auch einen Imposanten Windpark zu cruisen. Orte Holnstein, Eismannsberg, Waltersberg lassen schon durch ihre Namen erahnen dass die Route alles andere als langweilig ist. 
Ehe ich mich versehe stehe ich dann auch schon in Königstein vor dem Gasthaus zur Post. Die Anderen sind natürlich schon längst da und haben bereits ihre erste Zwischenmalzeit genossen. Wie man bei geführten Rundreisen so zu lesen pflegt, steht der restliche Nachmittag bis zum Abendessen den Teilnehmern zu freien Verfügung. Petra und Felix erfrischen sich im Naturbad von Königstein.
Manfred, Lorenz und Uli drehen noch eine kleine Runde. Ich für meinen Teil beziehe das zugegeben sehr kleine aber saubere Zimmerchen. Drehe dann auch noch eine kleine Runde nach Sulzbach-Rosenberg, welches in der neueren Vergangenheit wohl den Meisten durch die Maxhütte und deren Schließung 2002 bekannt sein dürfte.
Sonntag 14. August 2016 ca. 210km:
Heute wird Felix die Tour führen welche ziemlich genau der Osterbrunnetour der Bayerntourer folgt. Ich genieße es heute nur Gast zu sein und reihe mich am Ende der Gruppe ein.
Die Route führt uns ab Königstein in mäßig kurviger Streckenführung über Neuhaus an der Pegnitz, Plech und Betzenstein nach Pottenstein. Pottenstein mit seinem historischen Ortskern schmiegt sich eng in das Tal der Püttlach und dürfte besonders bei Wanderern beliebt sein. Die Teufelshöhle sowie die hoch am Berg gelegenen Burg Pottenstein sind wohl die Hauptattraktionen. Wir halten uns aber nicht weiter auf und folgen der Püttlach bis nach Tüchersfeld. Hier biegen wir nach Rackersberg und Adlitz ab. Zwischen Gösseldorf und Seelig machen wir Pause an der Enduro – Trainingsstrecke des AMC- Waischenfeld
Hier wird gerade trainiert und es bleibt mir sogar Zeit mich etwas mit Vereinsmitgliedern über den Endurosport zu unterhalten.
Die „Gang“ hat Durst und Hunger also machen wir uns wieder auf um bei Kathi  Einzukehren. Obwohl nicht so voll wie sooft gestaltet sich die Platzsuche nicht ganz so einfach wie man meinen könnte. Im überdachten Bereich des Biergartens scheint die Luft zu stickig und auf der anderen Seite kein Schatten. Es ist wie auf einem großen Parkplatz … sind zu viele Stellplätze frei ist die Qual der Wahl groß.
Mit Königsfeld ist dann der nördlichste Punkt unserer Tour erreicht. und so langsam drehen wir wieder um. Nach Gössweinstein, Streitberg und Pretzeld kehren wir in Egloffstein wieder ein. Im Cafe Wirth gönnen wir uns noch Eisbecher, Kuchen und Kaffee bevor uns die letzte Etappe zurück nach Königstein führt.



Den Abschluss Abend verbringen wir wieder bei Gutem Essen in der Post.

Für die Rückfahrt am Folgetag trennen sich dann auch wieder unsere Wege.

Entspannt war's mal wieder den Gast zu machen...und ich freue mich schon jetzt auf die nächste geführte Tour.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü